Tagbau

Drucken

Die Erzerzeugung beträgt ca. 3,0 Mio. Tonnen bei einem Bergbauausbringen von 25 %. Daraus ergibt sich eine Verhau-erzeugung (Gesamtabbaumenge) von ca. 12 Mio. Tonnen Das Versanderz besteht aus ca. 60% Aufbereitungskonzentrat (Schwertrübe- und Nassmagnetscheidung) und zu 40 % aus Fertigerz.

Die Bohrarbeit erfolgt mit modernen Imlochhammer-Bohrmaschinen der Fa. Atlas Copco Type ROC L8 sowie eine Bohrmaschine der Fa. Sandvik Pantera mit 25 bzw. 30 bar Druck und einer Netto-Bohrleistung von bis zu 40 m/h. Die Bohrlöcher werden mittels direkt vor Ort hergestellten Pumpsprengstoffen geladen. Mit dem Universal Mixing Pumpwagen der Fa. Maxam Österreich können bis zu 4 verschiedene Sprengstoffsorten erzeugt werden, die je nach Gebirgstyp eingesetzt werden. Mit einer Sprengung werden ca. 50.000 - 80.000 t Gestein gewonnen. Täglich werden an die Hüttenwerke Linz und Donawitz ca. 8.000 Tonnen Erz versendet.

Für die Förderung des hereingeschossenen Materials stehen derzeit 9 SLKW (Komatsu HD 985-5 und Komatsu HD 785-7), 3 Radlader der Type Komatsu WA-800-3 mit bis zu 13 m³ Schaufelinhalt, sowie ein Hydraulikbagger der Type Komatsu PC1250 mit einem Eigengewicht von 125 t im Einsatz.

Die SLKW der Type HD-985-5 der Firma Komatsu sind die größten in Mitteleuropa in Betrieb stehenden SLKW`s mit 120 t Nutzlast, einem Gesamtgewicht von knapp 200 t und einer Leistung von 1.064 PS. Für die Straßenerhaltung und Sturzführung sind ein Gräder, ein Raddozzer, ein Wassersprühwagen mit 70 m³ Inhalt sowie weitere Baumaschinen im Einsatz.

Die Beschäftigtenzahl der VA Erzberg GmbH beträgt derzeit ca. 230 Mitarbeiter, die nicht nur im aktiven Tagbau beschäftigt sind, sondern auch bei Nichterzaktivitäten, wie Montantechnische Dienstleistungen, Jagd- und Forstbetrieb und im Bereich Tourismus.